„Werkschau“ der Dortmunder Mikro- und Nanotechnik-Szene

Pressesprecher Mathias Kukla (r.) führt eine Besuchergruppe über das Werksgelände der ELMOS AG
Quelle: ELMOS AG
03.12.2018 Eine „Werkschau“ der etwas anderen Art fand am 20. November 2018 in Dortmund statt: Zwölf Unternehmen und Forschungseinrichtungen öffneten ihre Tore und Türen und gestatteten Besuchern einen Blick in Produktionsstätten und Forschungslabore. Insgesamt 40 Besucher, aufgeteilt in drei Gruppen, nahmen die Gelegenheit wahr, einen Nachmittag lang einen Blick hinter die Kulissen der Dortmunder Mikro- und Nanotechnologie-Szene zu werfen.
 
Im Anschluss an die Führungen und Präsentationen verrieten Firmenvertreter in einer Diskussionsrunde, aus welchem Antrieb heraus sie sich mit Mikro- und Nanotechnologien beschäftigen und wie sie sich die Zukunft vorstellen. Die anschließende obligatorische Gelegenheit zum Netzwerken wurde von Gastgebern und Besuchern genutzt, um individuelle Gespräche aufzunehmen oder fortzusetzen.

Die Veranstaltung „Mikro-/Nanotechnik made in Dortmund“ fand am Vortag der 8. NRW Nano-Konferenz auf Einladung der Wirtschaftsförderung Dortmund, des IVAM Fachverband für Mikrotechnik und des TechnologieZentrumDortmund statt.

Einen Überblick über das Besuchsprogramm und die beteiligten Firmen gibt es auf der Veranstaltungsseite.